Die Internetjugend hat zugeschlagen – oder „Ein Riesenhype um nichts“

Rezo und „Die Zerstörung der CDU“

Was für ein Medienecho! Ein nach eigenen Angaben 26jähriger Berufsjugendlicher, sorry, „Musikvideomacher“, stellt bei YouTube ein Video mit seinen ganz persönlichen Gedanken zur CDU ein und die deutsche Medienlandschaft tut so, als hätten Politikgrößen, Professoren, die Königin von England oder der Papst einen hochheiligen Kommentar abgegeben.  

Wie weit sind wir gekommen, wenn jede selbsternannte Youtube-Größe, jeder sogenannte „Influencer“ mit einer Webcam und bunten Haaren behandelt wird als habe er die Weisheit mit Löffeln gefressen und sein nun eine nennenswerte Geistesgröße, deren Ergüsse es wert sind betrachtet zu werden?

OK, als Politiker muß man heutzutage auch keine Geistesgröße sein, wie wir an vielen traurigen Beispielen rund um den Globus – und auch in unseren Parteien – sehen können, aber wäre es nicht besser die dortigen Kleingeister auch auszublenden statt nun noch kleinere selbsternannte Internetgeister dazu zu nehmen?

Oh Herr, laß‘ Gras regnen, die Zahl der Rindviecher nimmt immer mehr zu!

Bitte liebe Mitmenschen, schaltet Euer Hirn ein, denkt selbst, fallt weder auf Politiker noch Influencer herein, sondern hinterfragt selbst was ihr seht und hört. 

Jeder, der da auftritt und mit den Armen wirbelt und der Stimme spielt will etwas von Euch. Er will Geld und Macht, für nichts macht er nämlich nichts. Es ist nichts kostenlos, nicht einmal der Tod, der kostet das Leben…

0 comments on “Die Internetjugend hat zugeschlagen – oder „Ein Riesenhype um nichts“Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.